Öffnungszeiten

In der Museumssaison
an Sonntagen
jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Gruppenführungen sind nach
Absprache zusätzlich möglich.

Jetzt Mitglied werden oder spenden!

Tageslosung vom 26.05.2024
TRINITATIS (Dreieinigkeit)
HERR, du siehst es ja, denn du schaust das Elend und den Jammer; es steht in deinen Händen.
Als Jesus die verkrümmte Frau sah, rief er sie zu sich und sprach zu ihr: Frau, du bist erlöst von deiner Krankheit! Und legte die Hände auf sie; und sogleich richtete sie sich auf und pries Gott.

Am Sonntag, 19.Mai startet die Museumssaison 2024 im Löhe-Zeit-Museum. Um 11.30 Uhr wird die 58. Sonderausstellung „Muna Neuendettelsau“ eröffnet.

An diesem Tag wird gleichzeitig der internationale Musemstag 2024 gefeiert. Der Eintritt im Museum ist daher an diesem Tag frei!

Die Ausstellung beleuchtet nicht nur die Zeit  der Luftmunitionsanstalt Neuendettelsau die im Herbst 1934 im "Neuendettelsauer Wald" ("Baronswald") im Auftrag des Reichsluftfahrtministeriums errichtet und im Sommer 1935 an die Luftwaffe übergeben wurde, sondern auch die Nachkriegsgeschichte des "alten Muna Geländes".

Die Ausstellung kann zu unseren Öffnungszeiten (Sonntag von 14-17 Uhr) bis Ende Dezember besucht werden. Gruppenführungen sind nach Absprache gerne möglich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

muna plakat

Das Museum ist wegen Sanierungsarbeiten derzeit leider geschlossen!

Wir öffnen am 19. Mai 2024 wieder mit der 58. Sonderausstellung "Muna in Neuendettelsau"

Der Film zum Vortrag von Herrn Dr. Rößler "Vor 100 Jahren: Waffen in der Missionsanstalt Neuendettelsau" wurde unter "Videos" veröffentlicht.

 

- Unsere Puplikationen können HIER abgerufen werden

- Unsere Videos können HIER abgerufen werden

- Unser HGV Jahresprogramm kann HIER abgerufen werden

 

„Historische Gebrauchsgegenstände aus Zinn“ – so lautet der Titel der 57. Sonderausstellung im Löhe-Zeit-Museum in Neuendettelsau. Der hiesige Unternehmer Frank Löhr hat eine umfangreiche Sammlung von Zinngegenständen erworben, die erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt wird. „Zinn war das Silber des Bürgertums“, sagt Frank Löhr. Seine Vorfahren arbeiteten als Zinngießer in Oberfranken. Der älteste Krug stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die oft kunstvoll gestalteten Zinnbehältnisse dienten zur Aufbewahrung von Speisen und Gewürzen,  von Getränken und Wertsachen. Porzellan löste die Zinngegenstände ab.

Die Ausstellung wird am kommenden Sonntag, 1. Oktober,  um 11 Uhr eröffnet und dauert bis zum 3. Dezember 2023.

Seite 1 von 4

© 2021 Löhe-Zeit-Museum Neuendettelsau

Login Form